Wenn ich nur darf, wenn ich soll,

aber nie kann, wenn ich will,

dann mag ich auch nicht,

wenn ich muss.

 

Wenn ich aber darf, wenn ich will,

dann mag ich auch, wenn ich soll.

Und dann kann ich auch, wenn ich muss.

 

Graffiti, Berlin Alexanderplatz

 

 

Aktuelles

Ein Lichtermeer für

Sankt Martin am Abend des 10.11. im Nippeser Tälchen (s. Einblicke)


Kurz und knapp

Die GGS Steinbergerstraße ist eine vierzügige Grundschule, in der ca. 400 Schülerinnen und Schüler in 16 Klassen inklusiv lernen.

Die „Idee der Vielfalt“ und die sich hieraus ergebende Chance, die verschiedenen Kompetenzen, Stärken und Ressourcen zu erkennen und wertzuschätzen, bestimmt unseren Alltag und spiegelt sich in dem Leitbild (Fundament) der Schule wider:

  • Wir begleiten und unterstützen Kinder in ihrem Lernprozess entsprechend ihrer individuellen Voraussetzungen.
  • Wir erziehen Kinder zu eigenständig denkenden, demokratisch handelnden und an Werten orientierten Menschen.
  • Wir tragen dafür Sorge, dass sich alle Mitglieder der Schulgemeinschaft angenommen und wertgeschätzt fühlen können.

Das schulische Lernen ist durch einen modernen Unterricht gekennzeichnet, der die Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler entsprechend der Lehrpläne und Richtlinien des Landes NRW fördert.

In individualisierten Lernphasen arbeiten die Kinder täglich und zunehmend eigenverantwortlich mit Tages- oder Wochenplänen.

Neben dem individualisierten Lernen erleben sich die Schülerinnen und Schüler in Phasen gemeinsamen Lernens als Teil der Schulgemeinschaft. Das Prinzip des „von- und miteinander Lernen“ setzt sich auch nachmittags im Offenen Ganztag fort. Nach dem Prinzip „Klasse = Gruppe“ werden die OGS-Gruppen möglichst entsprechend der Klassen gebildet. Die Klassenräume sind nach unserem Raumkonzept multifunktional eingerichtet und werden am Nachmittag als Gruppenraum genutzt.

Alle Akteure der Schule arbeiten vernetzt und auf Augenhöhe zusammen. So wirken die verschiedenen Professionen zur Förderung jeden Kindes zusammen.